91_Jorge/Travassos_Die transsexuelle Epidemie

91_Jorge/Travassos_Die transsexuelle Epidemie

2,00 €Preis

In diesem Artikel werden Fragen im Zusammenhang mit der Transsexualität untersucht, ausgehend vom psychoanalytischen Begriff der Hysterie als Grundstruktur des Subjekts. Die beeindruckenden Epidemien der Hysterie, die im Laufe der Geschichte aufgetreten sind, zeigen, wie die Hysterie radikale Fragen nach dem Rätsel der sexuellen Differenz aufwirft, die sich auf das vorherrschende Wissen jeder Epoche beziehen. Zur Beantwortung der Frage nach dem Platz der Hysterie in gegenwärtigen Zeit gehen wir von folgender Hypothese aus: Die bedeutendste Form der heutigen Hysterie ist die Epidemie der Transsexualität, die in der Begegnung mit dem in der globalisierten Kultur vorherrschenden wissenschaftlichen Diskurs entsteht.

Schlüsselbegriffe: Psychoanalyse, Hysterie, Transsexualität, Epidemie

Abonnieren Sie den RISS-Newsletter für Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise

© 2019 by Textem.  Proudly created with Wix.com

  • Black Facebook Icon
0