Delire_Tag in Vanilla

Delire_Tag in Vanilla

4,00 €Preis

Luce deLire spricht vom anderen
Ende des Kapitalismus. In einem
postrevolutionären Szenario
beschreibt sie Liebesbeziehungen in
der ersten Hälfte des 21. Jahrhunderts
rückblickend als durchsetzt von der
Logik des Eigentums und der Polizei.
Im Gegenlicht erscheint eine Welt
jenseits der Individualität, der Kommodifikation
und der Sicherheit als
Abwesenheit von Zweifel: Permeation
und Übertragung als Grundpfeiler
von Gesellschaft, Theater und
Psychoanalyse als Instrumente einer
Revolution in Vanilla.


Schlagworte:Revolution, Übertragung, Kapitalismus,
Imperialismus, Kolonialismus, Queer

Abonnieren Sie den RISS-Newsletter für Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise

© 2019 by Textem.  Proudly created with Wix.com

  • Black Facebook Icon
0